Ilea bei Google+

Wie tickt unser Bereich?

Ob im Aufbau begriffen, nach einer Reorganisation oder nach jahrelanger Routine: Bereichsausrichtung ist identitätsbildend und eine „Frischzellenkur“ für Unternehmen. Eine rein inhaltliche Ausrichtung greift zu kurz, denn auch Themen wie Politik, Interessen und Arbeitsbeziehungen bestimmen die Produktivität des Bereichs. Das bedeutet, dass der ilea-Berater den Bereich unter verschiedenen Blickwinkeln anschaut und die Informationen und Eindrücke zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Daraus leitet er den konkreten Änderungsbedarf ab.

Zielgruppe der Führungskultur-Analyse

  • Unternehmens- und Projektbereiche

 

Dauer der Führungskultur-Analyse

  • Analyse, ggf. mit Workshop, ab zwei Tage

 

Kerninhalte der Führungskultur-Analyse

  • Interviews mit Schlüsselpersonen
  • Ableiten eines ersten Gesamtbilds und erster Diagnosen
  • Abstimmungen, nach Bedarf Workshop(s)
  • Präsentation der Analyseergebnisse mit konkreten Handlungsempfehlungen, auch an das Bereichsumfeld

 

Ziele der Führungskultur-Analyse

  • Der Bereich ist unter verschiedenen Aspekten analysiert.
  • Es gibt konkrete Handlungsempfehlungen für mehr Identität und Produktivität.

 

Nutzen der Analyse für die Teilnehmer

>

  • Den Teilnehmern ist bewusster, wie und warum ihr Bereich so „tickt“.
  • Sie kennen ihren Beitrag dazu und erfahren, was sie persönlich daran ändern können.

 

Nutzen der Analyse für Ihre Organisation

  • Steigerung der Produktivität des Bereichs und Change-Empfehlungen an andere Bereiche sowie an die Führung

Haben Sie Fragen zu diesem Führungskultur-Analyse & Unternehmenskultur-Analyse-Angebot? Wenn ja, dann senden Sie uns eine E-Mail.