Ilea bei Google+

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Anmeldung und Zahlungsmodalitäten für Veranstaltungen

Mit Ihrer Anmeldung über unser Anmeldeformular akzeptieren Sie unsere AGB. Nach Eingang der Anmeldung zu einer Veranstaltung erhalten Sie eine schriftliche oder E-Mail-Anmeldebestätigung zusammen mit der Rechnung und allen für Sie wichtigen Informationen. Die Teilnahmegebühr ist dem Veranstaltungskalender zu entnehmen, die evtl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden in der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Sofern nicht anders vermerkt, überweisen Sie uns die Teilnahmegebühr auf Basis unserer Rechnung bis spätestens 4 Wochen vor der Veranstaltung. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zahlen Sie bitte dem Gastgeber direkt. Die Veranstaltungsanmeldung ist nach unserer Bestätigung definitiv. Wenn nicht anders in der Bestätigung aufgeführt, ist das Veranstaltungshonorar bis spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden bei der Ankunft dem Seminarzentrum bezahlt.

Rücktritt, Stornokosten und Versicherung

Rücktritte sind schriftlich oder per E-Mail mitzuteilen. Für Seminare und Workshops gilt: Bei einem Rücktritt im Zeitraum von von 8 bis 2 Wochen vor Workshop-Beginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 EUR pro Person fällig. Bei späterem Rücktritt werden das volle Veranstaltungshonorar und die Kosten für Unterkunft und Logis fällig.

Sollten wir aus wichtigen Gründen (z.B. Erkrankung der Veranstaltungsleitung, zu geringe Teilnehmerzahl, höhere Gewalt) gezwungen sein, die Veranstaltung abzusagen, so haften wir bis zur Höhe der bezahlten Seminargebühr. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Um Ihnen Folgekosten bei Rücktritt wegen z. B. Krankheit oder Unfall zu vermeiden, empfehlen wir den Abschluss einer Stornokosten-Versicherung sowohl für das Workshop-Honorar als auch für die Kosten für Unterkunft und Verpflegung.

Bei späterer Anreise oder früherer Abreise gewähren wir keinen Preisnachlass.

Datenschutz, Vertraulichkeit und Haftung

Veranstalter und Teilnehmer verpflichten sich, alle geschäftlichen und persönlichen Erkenntnisse aus den Veranstaltungen vertraulich zu behandeln. Eine Haftung des Veranstalters für etwaige in der oder aus der Veranstaltung heraus entstehende Schäden ist auf vorsätzliche Verursachung sowie auf die real entstandene Höhe beschränkt.

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Gruppe. Für verursachte Schäden kommt er selber auf und stellt den Veranstalter, die Veranstaltungsleitung und das Seminarzentrum von allen Haftungsansprüchen frei.

Gerichtsstand ist Esslingen.